Gesunde Schule

Die Grundschule Bramfeld ist eine „gesunde Schule“! Schon seit vielen Jahren nimmt die Schule an der Ausschreibung „Gesunde Schule“ teil und kann sich jedes Jahr aufs Neue über diese Auszeichnung freuen.

Es werden viele verschiedene Bereiche des Schulalltags und -lebens einbezogen, um sowohl Schülern, Lehrern, Erziehern und allen weiteren Mitarbeitern ein gesundes und gesundheitsförderndes Lernumfeld zu bieten.

In den letzten zwei Jahren wurden wir zum Beispiel in dem Bereich „Schulverpflegung und Ernährungsbildung“ für das Schulfrühstück „BrotZeit“ ausgezeichnet. Aufgrund von Corona wurde die Frühstücksausgabe jeweils an die Hygieneregeln angepasst. Zurzeit können alle Klassen in einem zweiwöchigen Rhythmus als Klassengemeinschaft zusammen frühstücken. Organisiert und bereitgestellt wird das Frühstück von ehrenamtlichen Helfern, die z.T. selbst einmal vor vielen Jahren Schüler unserer Schule waren. Die Kinder erhalten bei der BrotZeit ein gesundes und liebevoll vorbereitetes Essen und lernen auch etwas über gesunde Ernährung.

Auch in dem Bereich „Stärkung psychosozialer Kompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung“ ist die Schule im Moment sehr aktiv. Mehrere Kollegen wurden in der „Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen durch Entwicklungstherapeutischen Unterricht (ETEP)“ fortgebildet. Unser Ziel ist es, das erworbene Wissen in einer pädagogischen Jahreskonferenz an das gesamte Kollegium weiterzugeben, um es dann zielführend und gewinnbringend in den laufenden Unterricht einzubauen.

Auch die Schülerinnen und Schüler werden direkt in das gesunde Leben der Grundschule Bramfeld miteinbezogen. Zum Bespiel auf der regelmäßig stattfindenden Kinderkonferenz. Die Klassensprecher aller Klassen versammeln sich dort mit zwei Lehrerinnen und sprechen über Anliegen, Wünsche und Probleme aus der Schülerschaft. Die Ergebnisse werden dann wieder in die Klassen zurück getragen und weiter bearbeitet.

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder an der Ausschreibung teilnehmen können und unsere Schule noch ein „Stück gesünder“ wird.